01.07.2021

Seit im Januar 2017 das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft trat, hat sich bereits einiges getan. Bis 2022 soll die technische Umsetzung abgeschlossen sein und damit auch in Zukunft ein gerechter und gleichmäßigen Steuervollzug gewährleistet werden. Ihr Steuerberater Karlsruhe zeigt Ihnen die Neuerungen.


01.06.2021

Das Jahressteuergesetz 2020 bringt eine Reihe von Änderungen bei der Umsatzsteuer mit sich. Der Bundestag hat das Gesetz am 16.12.2020 verabschiedet, der Bundesrat zwei Tage später zugestimmt. Ihr Steuerberater Karlsruhe erklärt, worum es dabei geht.


11.05.2021

Der Bund erhöht 2021 das Kindergeld und passt die Kinderfreibeträge an. Welche Kinder haben Anspruch und welche Volljährigen profitieren weiterhin von Kindervergünstigungen? Ihr Steuerberater Karlsruhe gibt Ihnen einen Überblick.


01.03.2021

Der Gewinn des Verkaufs privater Immobilien ist abhängig von gewissen Fristen steuerpflichtig. Ihr Steuerberater Karlsruhe zeigt Ihnen, was es zu beachten gilt.


15.02.2021

Lädt ein Arbeitgeber seine Arbeitnehmer im Rahmen ihrer Tätigkeit zum Essen ein, stellt sich die Frage, ob das Essen für die Arbeitnehmer steuerpflichtig ist. Ihr Steuerberater Karlsruhe gibt Antworten.


01.02.2021

Wenn ein Mitarbeiter krank ausfällt, stellt sich die Frage der Lohnfortzahlung. Ihr Steuerberater Karlsruhe stellt die Regelungen vor: Wer hat Anspruch? Welche Zuschläge sind weiterzuzahlen? Wie ist es mit Überstunden?


18.01.2021

An gesetzlichen Feiertagen haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Ihr Steuerberater Karlsruhe klärt auf: Wer hat welchen Anspruch – und wann ist überhaupt Feiertag?


04.01.2021

Wenn ein Mitarbeiter in den Urlaub fährt, hat er Anspruch auf Urlaubsentgelt. Das Bundesurlaubsgesetz regelt die Lohnfortzahlung – Ihr Steuerberater Karlsruhe stellt die Regelungen vor. Besonders interessant: das Thema Überstunden.


04.01.2021

Wie jedes Jahr wird auch 2021 der Grundfreibetrag erhöht. Auch der Unterhaltshöchstbetrag wurde wieder angepasst. Wenn Sie darunter liegen und gleichzeitig Kapitaleinträge haben, sollten Sie eine Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung) beantragen. Ihr Steuerberater Karlsruhe gibt den Überblick.